Liga-Historie des Tri-As Hamm

Direkt zu Beginn seines Bestehens konnte der  Tri-As Hamm beachtliche Erfolge bei den Ligaveranstaltungen des Nordrhein-Westfälischen Triathlonverbandes verbuchen. Mit hoch talentierten und ambitionierten Sportlern schaffte man einen Aufstieg nach dem anderen und landete letztendlich sogar 2002 in der 2. Bundesliga. Da weitere leistungsorientierte Sportler in den Reihen des Tri-As am Ligageschehen teilnehmen wollten, entschloss man sich zur Meldung eines weiteren Teams, welches in der Landesliga startete. Hier konnte man durchweg Platzierungen im Mittelfeld erreichen und mischte für 2 Jahre gut in der Liga mit. Durch Berufsaufnahme oder Berufs- und Wohnortwechsel verließen einige Leistungsträger den Verein.  Die verbliebenen Athleten und der zu diesem Zeitpunkt wenig vorhandene Nachwuchs, konnten leider die hohen sportlichen Leistungen nicht mehr halten, so dass auf einen weiteren Start im Ligabetrieb verzichtet wurde.

2006 wurde eine vielversprechende Damenmannschaft an den Start in die Regionalliga geschickt, die aber durch unvorhergesehene Schwangerschaften massiv in der Teilnehmerzahl reduziert wurde, so dass nach zwei Jahren auch diese Mannschaft wieder abgemeldet werden musste.

Da es nun zu wenig weibliche Sportlerinnen gab, um eine Frauenmannschaft zu bilden und auch bei den Herren nur wenige Lust auf Ligawettkämpfe hatten, wurde 2008 eine Herrenmannschaft in der Landesliga gemeldet, die durch eine Frau komplettiert wurde. Letztendlich hatte aber auch dieses Modell keine lange Lebensdauer, da es erneut durch berufliche oder familienpolitische Gründe einige Ausfälle gab, die das Weiterbestehen einer Mannschaft verhinderten.

Nachdem sich der Tri-As Hamm nun in der Vergangenheit aus dem aktiven Ligageschehen zurück gezogen hatte, sind unsere weiblichen Athleten seit 2011 wieder ganz vorne dabei. Mit einer komplett neu formierten und verjüngten Mannschaft marschierten unsere Damen als Newcomer durch die Regionalliga und schafften ungefährdet als Regionalligameister den Aufstieg in die höchste Triathlonliga auf Landesebene, die NRW-Liga. Von dort geht es nur noch weiter in die zweite und erste Bundesliga der Deutschen Triathlon Union.

In der Saison 2012 war zunächst das vorsichtige Ziel des "in der Liga bleibens" ausgegeben worden, welches aber weit übertroffen wurde, da zum Abschluss ein sehr guter siebter Tabellenplatz bei  18 teilnehmenden Mannschaften auf dem Papier stand. So schauten unsere Damen positiv auf die kommenden Wettkämpfe der Saison 2013, weil der Kader weitgehend unverändert bleiben konnte und sogar zwei neue starke Sportlerinnen den Weg in den Tri-As Hamm gefunden hatten.

Leider schwächten einzelne gesundheitliche Probleme den ohnehin kleinen Kader, so dass die Jahre 2013 und 2014 für unsere Damen wider erwartend nicht ganz so gut liefen. Daher fassten wir den Entschluss 2015 auf eine Damenmannschaft im Ligageschehen zu verzichten.

Auf der Herrenseite meldeten wir 2013 mit hoch ambitionierten Sportlern eine Landesliga-Mannschaft, die den direkten Aufstieg als Saisonziel angaben, was auch souverän geschafft wurde.

2014 konnten wir sogar eine weitere Mannschaft in der Landesliga melden, die eher für die Athleten zum Kennenlernen des Ligageschehens genutzt wurde. Die Verbandsliga-Mannschaft schaffte erneut  den Direktaufstieg und startete 2015 in der Oberliga. Hier beendete sie die Saison trotz Verletzungspech mit einem sehr guten 9. Platz.

Für 2016 sind weiterhin eine Oberliga-Mannschaft und eine Landesliga-Mannschaft für den Tri-As Hamm am Start.